Mobilität im Wildgarten

Ein Mobilitätsworkshop hat neue Informationen zum Mobilitätskonzept für den Wildgarten gebracht. Auf dem Areal sind 2600 Radabstellplätze geplant, ein Teil davon wird mit E-Ladestationen ausgestattet sein. Diese Ressourcen sind für uns sehr wichtig, da wir WILLDAS davon überzeugt sind, dass Fahrradfahren aktiv gefördert werden muss! Auch beim öffentlichen Verkehr gibt es positive Entwicklungen: Der Autobus 63 A (Strecke Rosenhügel - Meidlinger Hauptstraße / U4) erhält eine eigene Haltestelle „Am Wildgarten“.

Infoveranstaltung im f23

Die Präsentation der ersten acht Bauvorhaben im Wildgarten war Inhalt der Infoveranstaltung am 8. Mai 2018 im f23 organisiert von Are und Nachbarschaftszentrum. Mitglieder unserer Baugruppe nutzten diese Infoveranstaltung, um Auskunft über die Wohnungen zu geben, die bei den WILLDAS derzeit noch verfügbar sind. Besonders wesentlich war bei diesem Austausch auch das Anliegen wohnungssuchenden Menschen zu vermitteln, was eine Baugruppe ist, wie die Beteiligung an einer Baugruppe bedeutet, welche Entscheidungsprozesse durchlaufen werden, um MItglied einer Baugruppe zu werden und damit für eine möglichst stimmige Gruppenkonstellation zu sorgen. Diese Informationen erscheinen uns umso wesentlicher, da einige Interessierte sich direkt für eine Wohnung vormerken lassen wollten, ohne konkretere Vorstellungen von Baugruppen zu haben.

Infoveranstaltung am 17.4.2018

Wir gestalten wieder eine Erweiterungsrunde und haben zur Präsentation unserer Baugruppe eingeladen. In knapp zwei Stunden präsentierten wir unsere Baugruppe im gut besuchten Flexraum des Wohnprojekts Wien. Die Gemeinschaftsräume, Beteiligungsmöglichkeiten, die Finanzierung und mögliche Grundrisse der noch zur Verfügung stehenden Wohnungen wurden vorgestellt.

Wir freuen uns auf die künftigen WILLDAS!

Gemeinschaftswochenende am 10./11. März 2018

Zeit zum näheren Kennen lernen und ins Gespräch zu kommen, gemeinsam eine ausgedehnte Wanderung durch die weite Landschaft zu machen, uns in Ruhe mit unseren Plänen, Visionen, Möglichkeiten zu beschäftigen und vieles mehr, was in unserem Wiener Alltag kaum Zeit findet… Unser erstes Gemeinschaftswochenende im Waldviertel hat uns in unseren Plänen bestärkt!

Hola Wildgarten

Das QUER-Magazin hat im Oktober einen Artikel über die Geschichte unseres künftigen Wohngebiets und dessen Masterplanung publiziert.

Architekt David Pašek ist nicht nur Autor des empfehlenswerten Artikels sondern auch Gründungsmitglied und Vereinsvorstand von WILLDA wohnen.

Den vollständigen Artikel gibt es hier zum Nachlesen.

http://www.quer-magazin.at/home/25-2017/611

Baufeld Besichtigung

Bauplatz-9142.jpg

Willkommen am Bauplatz der Willdas!

Am 20. Oktober 2017 hat der Projektentwickler ARE Baugruppen und Interessierte am gemeinschaftlichen Wohnen zu einer Bauplatzbesichtigung in den Wildgarten am Rosenhügel eingeladen. Treffpunkt ist der Eingang zum Wildgarten am Emil-Behring-Weg im 12. Wiener Gemeindebezirk.

Unsere Baugruppe ist zahlreich mit dabei. Nach einer kurzen Präsentation des städtebaulichen Konzepts durch die ARE spazieren wir gemeinsam mit rund 40 Interessierten über einen breiten Feldweg Richtung Westen. Am zukünftigen Nachbarschaftszentrum vorbei, einem denkmalgeschützten Gebäude, erreichen wir nach knapp 100 Metern unseren Bauplatz. Wir hissen die WILLDAwohnen-Fahne auf einem hohen Erdhügel. Ein spannender Moment für unsere Gruppe: Hier am Bauplatz 6 – im Vergleich mit den angrenzenden Bauplätzen liegt er etwas erhöht – werden unsere vier Häuser stehen. Auf dem freien Platz neben unserem Grundstück hat die ARE unsere Anregung aufgenommen und plant Boulebahnen. Nach einem ausführlichen Fotostopp setzen wir den Rundgang durch den Wildgarten fort.

Die Abrissarbeiten am Gelände sind abgeschlossen, der Bauschutt abtransportiert, die einzelnen Baufelder gut zu erkennen. Das Team der ARE informiert über den Stand der Bauarbeiten, erklärt die einzelnen Baufelder und beantwortet Fragen u.a. zur Nahversorgung im Wildgarten. Nach einer rund eineinhalbstündigen Besichtigungstour geht es zurück zum Tor am Emil-Behring-Weg.